Skip to main content

Was würde Robert Franz bei Osteoporose tun?

Im Folgenden erklärt uns Robert Franz die Ursache von Osteoporose und welche Maßnahmen er dabei vornehmen würde. Viele ältere Frauen und Männer leiden unter Osteoporose. Dies bedeutet eine Abnahme der Knochendichte, dadurch können Knochenbrüche entstehen. Sogar aufgrund einer einfachen Kopfbewegung kann somit ein Bandscheibenbruch auftreten.

Für Robert Franz liegt die erste Ursache am Mangel von Sonne. Dies erklärt auch, warum in Afrika beispielsweise kein Osteoporose auftritt. Denn das körpereigene sogenannte “Sonnenvitamin” Vitamin D3 erzeugt mittels Magnesium Kalzium, dieses wird in den Knochen eingebaut und stärkt somit den Knochen. Robert Franz empfiehlt daher zunächst eine 10 Tage anhaltende Dosis von 50.000 Einheiten (50 Tropfen) Vitamin D3. Dadurch entsteht Kalzium im Körper. Nach Ablauf der 10 Tage wird die Dosis auf 10.000 Einheiten (10 Tropfen) reduziert. Kalzium wird im Sommer als auch im Winter benötigt.

Auch der Mangel am Vitamin K2 ist für Osteoporose verantwortlich, dadurch werden Knochen nicht nachgebaut. Ärzte setzen nach Aussage von Robert Franz fälschlicher auf Calmag-Präparate, die viel zu niedrig dosiert sind. Er empfiehlt das Vitamin K2 in einer Dosis von 200 μg (à 1 Kapsel von 200 μg oder 10 Tropfen). Dieses Vitamin wird so lange eingenommen, bis die Knochendichte merklich zugenommen hat. Dies lässt sich über eine Knochendichtemessung feststellen.

Wichtig ist ebenfalls die Zufuhr von Nährstoffen, die über die Blutbahn in den Knochen versorgt werden. Um das Blut wieder fließfähig zu machen und somit die Nährstoffzufuhr zum Knochen zu erhöhen, nimmt Robert Franz Traubenkernextrakt. Dabei wird 1 Kapsel OPC Traubenkernextrakt für die 1. Woche eingenommen, danach wird die Dosis auf 2-33 Kapseln erhöht.

Durch die Einnahme von homöopathischen Calcium Phosphoricum D12 wird dem Körper mehr Kalzium zugeführt und somit ebenfalls die Knochendichte verbessert.

Zusätzlich rät Robert Franz, aus 3-5 Eichenblättern einen Tee zuzubereiten (Tee 15 Minuten ziehen lassen). Stoffe aus dem Eichenblatt führen dem Körper vermehrt Kalzium zu.

MSM körpereigener Schwefel wiederum verbessert die Funktionen der Muskeln, Gelenke und Sehnen und verhindert somit generell Entzündungen im Knochen. Dazu empfiehlt Robert Franz eine Dosis von 2 x 5 Kapseln (à 500 μg) oder 2 x 1 Teelöffel.

Fazit: Robert Franz sieht eine Kombination aus Vitamin D3 für einen beschleunigten Knochenaufbau, Vitamin K2 für den Knochenanbau von Kalzium, Traubenkernextrakt OPC für die Durchblutung in den Knochen, Homöopathisches Mittel für den verbesserten Einbau der Kalziumteile sowie Eichenblättertee als Ergänzung vor.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Robert Franz Vitamin D 3 Tropfen, 50 ml Robert Franz Vitamin D 3 Tropfen, 50 ml 168 Bewertungen 23,11 EUR 20,70 EUR
Vorschau Produkt Bewertung Preis
Robert Franz Vitamin K2 Tropfen, 50 ml Robert Franz Vitamin K2 Tropfen, 50 ml 76 Bewertungen 27,90 EUR
Vorschau Produkt Bewertung Preis
Robert Franz OPC133 Kapseln, 60 Stück Robert Franz OPC133 Kapseln, 60 Stück 254 Bewertungen 21,75 EUR
Vorschau Produkt Bewertung Preis
Original MSM Kapseln von Robert Franz Original MSM Kapseln von Robert Franz 78 Bewertungen 24,28 EUR
  • Vitamin D3
  • Vitamin K2
  • OPC Traubenkernextrakt
  • Calcium Phosphoricum D12
  • Eichenblättertee
  • MSM körpereigener Schwefel