Skip to main content

Was würde Robert Franz bei Multiple Sklerose MS tun?

Multiple Sklerose wird häufig auch als sogenannte „Autoimmunerkrankung“ bezeichnet. Der Körper soll also gegen sich selbst kämpfen und angeblich ist dies unheilbar. Zahlreiche Berichte belegen jedoch das genaue Gegenteil. Mit dem anstieg von MS-Fällen in hauptsächlich urbanisierten Ländern beschäftigen sich immer mehr Experten mit dem Thema. Nahrungsergänzungsmittel-Experte Robert Franz behauptet beispielsweise dass man diesen „Mangelzustand“ mit einfachen Wirkstoffen heilen könne.

Er argumentiert, dass in Ländern wie Afrika die Krankheit Multiple Sklerose nahezu nicht existent ist, da die starke Sonneneinstrahlung die Produktion von gesunden Zellen fördert, die vom Immunsystem nicht attackiert werden.

Fakt ist dass das schlimmste was man bei Multiple Sklerose machen kann ist das Immunsystem durch Medikamente zu schwächen. Stadtessen muss man die Zellen stärken durch die Einnahme von „Sonne“: Vitamin D3

Robert Franz Produkte aus dem Video:

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Robert Franz Vitamin D 3 Tropfen, 50 ml Robert Franz Vitamin D 3 Tropfen, 50 ml 193 Bewertungen 23,11 EUR 20,62 EUR
Vorschau Produkt Bewertung Preis
Robert Franz - B12 (100 Pastillen) Robert Franz - B12 (100 Pastillen) 45 Bewertungen 18,54 EUR
Vorschau Produkt Bewertung Preis
Original MSM Kapseln von Robert Franz Original MSM Kapseln von Robert Franz 91 Bewertungen 24,81 EUR
Vorschau Produkt Bewertung Preis
Robert Franz L-Carnitin 250g Robert Franz L-Carnitin 250g 26 Bewertungen 35,95 EUR

Seine Eigentherapie würde lauten:

  • Vitamin D3: 08-90ng/ml 10 Tage lang 50 Tropfen Vitamin D3 nach 10 Tage reduzieren auf 10 Tropfen
  • Vitamin K2: 200µg gleichzeitig 10 Tropfen Vitamin K2Die zweite Maßnahme zu Reduktion bzw. Heilung von MS ist die Unterstützung der Nervenbahnen durch Vitamin B12.
  • Vitamin B12: 2 mal täglich 1000µg
  • Vitamin B12 Tabletten/Bonbons helfen wenn sie oral eingenommen werden, dass der Körper den Stoff auch richtig aufnimmt, da eine schwache Magensäure die Vitamine meist ausscheidet und nicht richtig verdaut.
  • Zusätzlich Vitamin B-Komplex um Mangelerscheinungen und Krämpfe vorzubeugen. OPC- Traubenkernextrakt baut den oxidativen Stress, der sich bei MS-Patienten aufbaut, ab.
  • OPC: die erste Woche wird nur einen Kapsel empfohlen, um den Körper zu entgiften. Nach dieser Woche kann bis zu 4 Kapseln eingenommen werden.
  • Zudem Vitamin C 500- 1000 mg

Um ein starkes Skelettmuskulatur aufzubauen 2g Carnitin täglich,

MSM (körpereigenes Schwefel) 2x 2,5g stärkt den Muskel und die Gelenke und zudem (je nach individuelle Symptome) 5 homöopathische Mittel.

Die meisten MS-Patienten haben Missempfindungen an Händen und Füßen (behandelt durch Kaustikum D12),

entwickeln eine Sehschwäche (behandelt durch Phospherus D12) oder Störung am Sehnerv (behandelt durch Gelsemium D12). Schwache Beine (behandelt durch Zinkum Metallicum D12 oder Plumbum Metallicum D12) können ebenfalls als Nebensymptome auftreten.

Multiple Sklerose zählt als unheilbar geglaubte Krankheit. Wenn die Medizin einem nicht weiterhilft haben Querdenker wie Robert Franz eine alternative zu lebenslangen MS-Therapien. Er heilte nach eigenen Angaben durch die oben angegebenen Nahrungsergänzungsmitteln und homöopathischen Globuli mehrere Patienten in eine MS-Therapiegruppe in nur 3-4 Monaten. Sein Fazit ist also wem nicht geholfen wird muss sich selber helfen.

Interessante Links:

https://www.multiple-sklerose-e-v.de/multiple-sklerose/therapien/alternative-therapien